29. März 2018 |

Welt-Roma-Tag in Dortmund

Lesung

Lesung
Foto: Felix Huesmann

Am 8. April wird weltweit auf die Situation von Sinti und Roma, vor allem ihre Diskriminierung und Verfolgung, aufmerksam gemacht. Im Theater im Depot (Immermannstraße 29, Dortmund) lesen am 8. April um 16 Uhr Janko Lauenberger und Juliane von Wedemeyer aus ihrem Buch „Ede und Unku die wahre Geschichte“.

„Ede und Unku“ war ein Jugendroman aus dem Jahr 1931. 1933 wurde das Buch verboten, die echte Unku, Erna Lauenburger, 1944 in Auschwitz ermordet.

Janko Lauenburger, ihr Urgroßcousin, hat gemeinsam mit der Journalistin Juliane von Wedemeyer die Spuren seiner Familie erforscht und zeichnet im Buch ein Familienporträt von der Weimarer Republik bis in die Gegenwart.