28. April 2017 | Neues von bodo | age

Durch die Stadt

Rund 400 obdachlose Menschen leben nach Schätzungen von Stadt und Organisationen der Wohnungslosenhilfe in Dortmund, etwa 330 in Bochum. Viel mehr Menschen haben irgendein Dach über dem Kopf, das aber mit einer Wohnung nur wenig zu tun hat. Wie sie den Tag verbringen, zeigt einmal im Monat die soziale Stadtführung von bodo.

Viele Menschen mit wenig Geld verbringen den Tag unterwegs, um bei karitativen Anlaufstellen zu frühstücken, ÄrztInnen zu konsultieren oder Kleidung zu wechseln.
Bei bodos sozialen Stadtführung werfen Sie immer am zweiten Samstag im Monat in Dortmund und am dritten Samstag im Monat in Bochum gemeinsam mit einem bodo-Verkäufer einen Blick in solche Einrichtungen, sprechen mit MitarbeiterInnen und erfahren von Verkäufern, die zum Teil selbst „auf Platte“ waren, was es heißt, obdachlos zu sein.

Die nächsten Termine:
Samstag, 13. Mai, in Dortmund (11 Uhr, bodo Buchladen Schwanenwall 36-38),
Samstag, 20. Mai, in Bochum (11 Uhr, bodo Anlaufstelle, Stühmeyerstraße 33).
Kostenbeitrag: 5 Euro/2,50 Euro ermäßigt,
Anmeldung telefonisch: 0231-9509780.