29. Oktober 2017 | Neues von bodo | bp

"Obdachlos" in Bochum

Filmgespräch am 16. November

Filmgespräch am 16. November

„Obdachlos“ heißt die Dokumentation des jungen Filmemachers Hüdaverdi Güngör. Am Donnerstag, dem 16. November, um 19.30 Uhr zeigen wir den Film in unserer Bochumer Anlaufstelle und diskutieren

Im Winter 2015/16 packte Hüdaverdi Güngör nur das Überlebensnotwendige und verbrachte vier Nächte auf den Straßen Kölns. Er führte viele Gespräche mit Obdachlosen und hörte sich ihre Geschichten an.

Kann man mit Hilfe einer „Auszeit“, nach wenigen Tagen auf der Straße nachfühlen, wie es ist, keine Wohnung zu haben? Vielleicht nicht. Näher heran kommt man in jedem Fall: Näher an die Erfahrung von Einsamkeit, Mangel und Kälte und an die Menschen auf der Straße. So ist der Dokumentarfilm mit dem bewusst provokativen Titel „Obdachlos – Vier Tage ein Penner“ entstanden.

Eine Veranstaltung des bodo e.V. in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung und dem Planerladen e.V.