Neues von Bodo

bodo zum Umhängen

Dank einer wunderbaren Kooperation mit Jens Christoph Micheel und seiner Firma Ruhrgepäck haben wir nicht nur ab Anfang Dezember Taschen, in denen unsere Verkäufer ihre Zeitungen trocken und „knicksicher“ transportieren können – sondern auch tolle Umhängetaschen (oder neudeutsch: Messenger-Bags) für Sie und uns.

Weiterlesen…

bodo ist faltbar!

Endlich haben wir eine aktuelle Kurzdarstellung unserer Arbeit, schließlich hat sich viel geändert bei bodo in diesem Jahr – nicht nur die Adresse des Vereinssitzes. In einem neuen handlichen Faltflyer erklären wir knapp, wer wir sind, was wir tun, und was wir wollen / wünschen.

Weiterlesen…

Spendenaktion: Gute Geschichten!

Chancen schaffen, Menschen auf den Weg zu bringen, ihnen die Gelegenheit zu geben, neues Zutrauen in die eigenen Kräfte zu gewinnen – das ist unsere Arbeit, und sie schreibt „gute Geschichten“.

Weiterlesen…

Aus unseren Projekten

bodo ist längst viel mehr als das Straßenmagazin. Unseren Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekten gelingt es immer besser, Menschen eine Perspektive zu geben und sie bereit zu machen für Arbeitsplätze in dem in unserer Region immer weiter schrumpfenden ersten Arbeitsmarkt.

Weiterlesen…

Weihnachten auf der Straße

Der einsetzende Winter, die Geschichte vom jungen Paar auf der Suche nach einer Herberge, die Zeit der Spenden und Spendenappelle – in der Weihnachtszeit rücken die Menschen auf der Straße kurz in die Scheinwerfer der medialen Aufmerksamkeit. Zwei Dinge sind uns dabei wichtig: Obdachlosigkeit ist das ganze Jahr über eine schwere Last und ein Skandal zugleich. Und: Es gibt Hilfen, die den Weg „abwärts“, der in der Obdachlosigkeit endet, nicht zu einer Einbahnstraße werden lassen. Seit vielen Jahren gibt es in unseren Städten professionelle, spezialisierte Angebote und aufopferungsvolles freiwilliges Engagement – das ganze Jahr hindurch. Auch zu Weihnachten werden Menschen auf der Straße nicht alleingelassen.

Weiterlesen…

Ein Jahr „Pfand gehört daneben“

Die soziale Kampagne „Pfand gehört daneben“ feiert am 21.11.2012 ihr einjähriges Bestehen. Ziel des Projektes ist es, dazu anzuregen, Pfandflaschen, die normalerweise im Mülleimer landen, neben diesen zu stellen. Damit soll Flaschensammlern das Sammeln erleichtert werden. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von dem Berliner Matthias Gomille.

Weiterlesen…

bodo auf der Frankfurter Buchmesse

Auf Betriebsausflug, Bildungsurlaub, Spendenfahrt: Wir waren auf der Buchmesse in Frankfurt. Verleger, Lektoren, Buchhändler, Autoren, hunderte Prominente, eine sechsstellige Zahl Besucher – und wir: Die Auszubildenden Sandra, Julia und Steffi, Buch- Chefin Suzanne und Bastian und Sandro aus der Redaktion.

Weiterlesen…

Ziehen Sie uns warm an!

Kapuzenpullover für Menschen auf der Straße Wer sich dazu entschließt, das Straßenmagazin zu verkaufen, hat sich für einen selbstbestimmten Weg aus Obdachlosigkeit und Armut entschieden. Doch der Verkauf des Straßenmagazins ist nicht immer einfach. Besonders im Winter, bei Regen und Schnee braucht es einiges an Durchhaltevermögen, um die bodo an den Leser oder die Leserin zu bringen. Mit Ihrer Spende ermöglichen sie die Anschaffung eines warmen Kapuzenpullovers für einen bodo-Verkäufer. Helfen Sie mit! So werden sie aussehen. Die erste Bestellung ist schon unterwegs.

Weiterlesen…

Woody Guthrie - Konzert und Lesung am Schwanenwall

In diesem Jahr wäre der amerikanische Folksänger Woody Guthrie 100 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass veranstalten bodo e.V., SALZ e.V. und der Verein zur Förderung der interkulturellen Lesekultur und Medienkompetenz e.V., bekannt als Träger des „Taranta Babu“, am 2. November einen multimedialen Erinnerungsabend in bodos Buchladen.

Weiterlesen…

Schwanenwall leuchtet

Gut Ding will Weile haben. Inzwischen hatten wir schon einige Monate Zeit, uns in unseren neuen Räumen am Dortmunder Schwanenwall einzuleben. Und wir sind weiterhin glücklich mit dem schönen Buchladen, unseren Büros und dem Platz für Beratung und unsere Verkäufercafés.

Weiterlesen…