Neues von Bodo

FÄLLT LEIDER AUS

Freitag 13. März, 19.30 Uhr, Schwanenwall 36 – 38

Krankheitsbedingt muss der Termin leider entfallen. Die erste Bahn - Szenische Lesung Das Beziehungsdrama um Vater und Tochter von Markus Veith spielt mit dem Science-Fiction-Element der Zeitreise – ohne futuristisch zu sein: Was passiert im Jahre 2002, wenn jemand in der Vergangenheit die eigene Zeugung verhindert?

Weiterlesen…

Beilage zum 28. März

Einem Teil der Auflage unseres Märzheftes liegt ein großformatiges Poster bei. Auf der Rückseite findet sich eine ausführliche Dokumentation zur Ermordung des Punks Thomas Schulz durch den Dortmunder Neonazi Sven Kahlin. Am 28. März jährt sich der Todestag „Schmuddels“ zum zehnten Mal.

Weiterlesen…

Lesung mit Bruno Schirra

4. März, 19 Uhr, Auslandsgesellschaft NRW, Steinstr. 48

Am 4. März laden bodo, die Alevitische Gemeinde Dortmund und der Planerladen e.V. in die Auslandsgesellschaft NRW an der Dortmunder Steinstraße 48 zu einer Lesung und Diskussion mit Bruno Schirra: ISIS – Der globale Dschihad. Wie der „Islamische Staat“ den Terror nach Europa trägt.

Weiterlesen…

Hoffnung als Prinzip

Die Lebensgeschichten von zehn bodo-Verkäufern, ihre Erfahrungen auf der Straße, ihre Wünsche und Hoffnungen. Auf die große Leinwand projizierte Collagen, gefüllte Verkäufertaschen als „begreifbare“ Objekte und eine lange Tafel als Ort der Begegnung. Es war ein beeindruckender Ausstellungsabend im Dortmunder Norden.

Weiterlesen…

Vielen Dank!

Am Tag nach Neujahr verstarb unsere langjährige Verkäuferin Anne im Herner Ludwig-Steil-Haus nach schwerer Krankheit.

Weiterlesen…

Patrick Salmen bei bodo

13. Februar, 19.30 Uhr, Schwanenwall 36 - 38

Mit staubtrockenem Humor und jeder Menge Selbstironie, irrsinnig witzig, manchmal melancholisch ruhig – der Poetry-Slammer, Autor und Bühnenkünstler Patrick Salmen präsentiert ein Best-Of seiner Geschichten am 13. Februar in bodos Kulturreihe 2. Freitag.

Weiterlesen…

Prinzip Hoffnung

14. Februar um 18 Uhr, Pauluskirche, Schützenstraße 35

Sie haben Dinge zu erzählen, von denen andere Menschen lernen können. Mit dieser Überzeugung hat Michaela Poelke in langen Gesprächen Verkäufer und Verkäuferinnen des bodo-Straßenmagazins zu ihren Erfahrungen befragt. In sensibler und multimedialer Bearbeitung sind die Ergebnisse des Projektes „Prinzip Hoffnung“ am 14. Februar zu sehen.

Weiterlesen…

20 Jahre Straßenmagazin

Vor genau 20 Jahren, im Februar 1995, erschien die „Nr. 1“, die erste Ausgabe des Straßenmagazins bodo. Wir bedanken uns herzlich bei unseren langjährigen Leserinnen und Leser und bei allen neu dazugekommenen – und sind ein bisschen stolz auf unser Durchhaltevermögen und auf unseren langen Atem.

Weiterlesen…

Auf die nächsten 20!

So richtig an die große Glocke hängen wir es gar nicht, aber: Wir haben Geburtstag. Von genau 20 Jahren erschien die erste bodo.

Weiterlesen…

20 Jahre, 20 Prozent

bodo Buchladen, Schwanenwall 36 – 38

bodo feiert Geburtstag – und lässt Sie an unserer Freude teilhaben, unter anderem durch eine große Rabattwochen-Aktion in unserem Buchladen: Wir werden 20, sie bekommen 20 Prozent.

Weiterlesen…