Neues von Bodo

Einbruch bei bodo

Am Abend des 18. Oktober brachen Unbekannte in unsere Dortmunder Redaktionsräume am Schwanenwall ein und stahlen die Wochenend-Einnahmen aus Buchladen und bodo-Verkauf. Viel ist bei uns nicht zu holen, größere Geldsummen haben wir auch am Wochenende nicht im Haus.

Weiterlesen…

House of Lords

Von der Straße ins britische Oberhaus – diesen unglaublichen Aufstieg schaffte John Bird, der Gründer der Straßenzeitung The Big Issue, der als Parteiloser für das House of Lords berufen wurde.

Weiterlesen…

Die 4 Heiligen 3 Könige

27.11., 19.30 Uhr, bodo Buchladen

Wer sagt, dass es nur drei Heilige Drei Könige waren? Das Christmas Carol Ensemble des Theaters im Depot kommt jedenfalls gleich mit vieren zu uns in die bodo-Buchhandlung – um mit ihrer sehr lebendigen, nun, Lesung aus Janoschs „Morgen kommt der Weihnachtsbär“ Großen und Kleineren die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen – und uns etwas Gutes zu tun.

Weiterlesen…

Diskussion: Blackbox

Freitag, 6. 11., 18 Uhr | Junge Oper | Eintritt frei

„Der NSU und das Versagen der Behörden“ – mit diesem Thema geht die Veranstaltungsreihe Blackbox des Theaters Dortmund in Kooperation mit bodo e.V. in die nächste Runde.

Weiterlesen…

Schlakks & Opek

Fr., 13.11., 19.30 Uhr | bodo Buchladen

Es ist schon eine Ehre, wenn sich Künstler extra für uns etwas Besonderes einfallen lassen. So erleben Sie in unserer Benefiz-Kulturreihe „2. Freitag“ am 13. November eine Premiere von und mit Schlakks & Opek – mit eher leisen Tönen.

Weiterlesen…

Cross-Border-Festival

Fr. 30.10., 19 Uhr | Fritz-Henßler-Haus

MusikerInnen für junge Flüchtlinge, präsentiert von bodo: Am 30. Oktober trifft Dortmunder Bühnenprominenz im Fritz- Henßler-Haus, direkt gegenüber unserem Vereinssitz, in einem wilden Stil- und Genremix aufeinander, um vor allem die jungen, unbegleiteten Flüchtlinge in Dortmund willkommen zu heißen. Gleichzeitig fließen alle Erlöse in die Arbeit des Clearing- Hauses der AWO.

Weiterlesen…

Prinzip Hoffnung

Mi. 21.10., 19.30 Uhr, Literaturhaus Dortmund

Perspektivwechsel bei Drei plus x, der bodo- Lesebühne im literaturhaus.dortmund. Wo sonst drei Redaktionsmitglieder lesen und diskutieren, erzählen am 21. Oktober bodo-Verkäufer ihre Geschichten – in einer Ausstellung. Ergebnis des beeindruckenden Projektes „Prinzip Hoffnung“.

Weiterlesen…

bodo unterstützen

Wer hat schon etwas zu verschenken? Wir wissen, dass unsere Arbeit für Menschen in Not Geld kostet. Unser Ziel ist, dass wir möglichst wenig davon von Ihnen brauchen. Unser Konzept ist, unabhängig – auch von öffentlichen Mitteln – da zu helfen, wo es uns nötig erscheint und dabei einen möglichst großen Teil der Kosten durch eigene Einnahmen zu decken.

Weiterlesen…

Der Winter naht

Neue Kleidung ist für die meisten unserer Verkäuferinnen und Verkäufer oft nicht bezahlbar. Daher können sie sich aus unseren Kleiderkammern das Nötigste für sich und ihre Familien holen. Auch Schlafsäcke gehen uns immer wieder aus. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe.

Weiterlesen…

Stadtgymnasium bei bodo

Regelmäßig laden wir Gruppen in unsere Dortmunder und Bochumer Räume, um – z.T. gemeinsam mit Verkäufern des Straßenmagazins – vom Leben auf der Straße und von unserer Arbeit zu erzählen. Besonders freuen wir uns, wenn uns interessierte Schulklassen besuchen und dabei auch noch tolle Texte über bodo entstehen.

Weiterlesen…