24. Januar 2014 | Soziales |

Gast-Haus statt Bank

Wir sind beinahe gleich alt: Seit 1995 helfen unsere KollegInnen von der ökumenischen Wohnungsloseninitiative Gast-Haus an der Rheinischen Straße in Dortmund. Nun gibt es zweifachen Grund zu gratulieren:

Stellvertretend für alle Mitarbeiter der Dortmunder Wohnungslosen-Einrichtung „Gasthaus“ wurde Werner Lauterborn im Januar mit dem „City-Ring 2014 “ ausgezeichnet. Ein noch größerer Grund zur Freude ist die abgeschlossene Renovierung der Einrichtung. In viermonatiger Arbeit und mit 200.000 Euro Spendenmitteln wurde das Gast-Haus runderneuert.
250 Wohnungslose und arme Menschen, darunter eine Reihe bodo-Verkäufer, können nun täglich im neu gestalteten Gastraum frühstücken, die frisch renovierten Duschen nutzen oder Wäsche waschen. „Menschen, die woanders in der Minderheit sind und diskriminiert werden, sind bei uns in der Mehrheit und Gäste. Wir Mitarbeiter sehen uns ‚nur‘ als Bedienung“, sagt Werner Lauterborn.
100 Ehrenamtliche helfen dabei. Auch ihnen gratulieren wir!