11. Januar 2018 | Neues von bodo | fh

Enduro-Fahrer für bodo

Foto: www.reisendurofestival.de

Die Ligurische Grenzkammstraße ist eine beliebte Motorradroute an der italienisch-französischen Grenze. Sie verläuft größtenteils in Höhen für mehr als 2000 Metern und auf losem Untergrund. Bei einer Informationsveranstaltung in Dortmund ist zu erfahren, was bei der Reise auf der Strecke zu beachten ist. Außerdem werden dabei Spenden für bodo gesammelt.

Was gibt es an Motorrad, Reifen und Navi vorzubereiten? An welchen Tagen sind wo Fahrverbote? Wo sind die Einstiegspunkte? Und wo übernachtet man am besten mit Gleichgesinnten? Diesen und mehr Fragen widmet sich am 7. Februar ein 90-minütiger Vortrag mit Fotos und Videosequenzen. Gehalten wird der Vortrag von den Organisatoren des Reiseenduro-Festivals.

Der Eintritt ist frei – die Veranstalter freuen sich jedoch über Spenden zugunsten von bodo.

Datum: 7.2.2018, ab 19.00 Uhr
Im großen Saal der Gaststätte “Im Justenkamp”
Nortkirchenstr. 22, 44263 Dortmund

Bei Rückfragen: Andreas König, info@reiseendurofestival.de