Startseite

Der bodo-Umzugsplan

bodos Umzug rückt näher. Die ersten drei Märzwochen werden wir noch renovieren und dann in der letzten Märzwoche „mit Sack und Pack“ von der Mallinckrodtstraße zum Schwanenwall 36 – 38 ziehen, unserem neuen Vereinssitz mit großem Laden und Verwaltungsetage.

Weiterlesen…

Stein mit Vollausstattung

„Stein mit Vollausstattung“ heißt eine Skulptur, die am 16. März in Dortmunds öffentlichem Raum aufgestellt wird. Im Begleitprogramm zur Ausstellung des Dortmunder Kunstvereins nehmen die Künstler Müller, Woll, Adlansvik und Pepper an einer Podiumsdiskussion zum Thema Kunst im öffentlichen Raum teil. Mit auf dem Podium: Prof. Dr. Christoph Brockhaus, Uwe Lewitzky und bodo-Redaktionsleiter Bastian Pütter. Beginn der Veranstaltung ist 18.45 Uhr im Kunstverein in der Hansastraße 2 – 4.

Weiterlesen…

bodo bei der Creativa

Außer unserem Umzug gibt es im März noch eine Menge andere schöne Dinge für uns zu tun. Vom 14. bis 18. März ist bodo auf der Creativa, Europas größter Messe für kreatives Gestalten in den Dortmunder Westfalenhallen. In Halle 6 werden wir von 9 bis 18 Uhr in Halle 6 den Stand 6.E12 betreiben. Mindestens 35 Quadratmeter gute Bücher! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weiterlesen…

Baustellen-Shopping: Bücher zu Kilopreisen!

Jetzt ist es fast geschafft! Am letzten Samstag vor der Eröffnung unseres neuen Buchladens gibt es auf der "Baustelle" als Sonderaktion Bücher zum Preis von 1,99 Euro pro Kilo! Die Regale stehen schon, 10.000 Bücher Ladenausstattung haben wir schon herübergebracht, der neue Tresen ist fast fertig, auch die Büromöbel sind schon da.

Weiterlesen…

bodo am Schwanenwall: „Suche Regal, biete Bücher“

Bücher zu Kilopreisen und Buchgutscheine am Samstag Am Samstag von 10 bis 14 Uhr öffnet der gemeinnützige bodo e.V. seine neuen Räume am Schwanenwall 36 – 38 zum ersten Mal. Neueröffnung ist am 31. März, am Samstag gibt es jedoch bereits Bücher zu Kilopreisen beim „Baustellen-Shopping“.

Weiterlesen…

Cartoons, Container, Handicaps - bodo im März

Im März-Heft des Straßenmagazins porträtiert bodo den Dortmunder Cartoonisten Ari Plikat, dessen Arbeiten in taz und Freitag, in Zitty und Titanic erscheinen. Mit Kersten R. geht es nach Ladenschluss zum „Containern“. Der 53jährige versorgt sich aus den Mülltonnen der großen Supermärkte, um ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung zu setzen.

Weiterlesen…

Paritätischer: Weiter dramatische Kinderarmut durch Hartz IV

Vor einer Verhärtung der Kinderarmut in Deutschland auf hohem Niveau warnt der Paritätische Wohlfahrtsverband in einer neuen Studie. Der Verband fordert eine arbeitsmarktpolitische Kehrtwende, die bessere Unterstützung von Alleinerziehenden sowie eine Totalreform der Hartz IV-Leistungen für Kinder.

Weiterlesen…

Café Treibsand | Bochum

Nach 31 Jahren ist die Bochumer Café-Institution Treibsand von der Castroper Straße in den Bunker am Springerplatz gezogen. Ehrensache für bodo, hierüber zu berichten: Schließlich ist das Treibsand dort so etwas wie unser Nachmieter. Vor der Sanierung war hier unsere Ausgabestelle in Bochum und unser „Bunkerbasar”. Davor war die städtische Übernachtungsstelle für Wohnungslose hier beheimatet. Doch das ist lange her.

Weiterlesen…

Aus der Tonne auf den Tisch

Kersten R. holt sein Essen beim Supermarkt. Aber nicht aus dem Regal, sondern nach Ladenschluss aus dem Abfallcontainer. Dass er dabei Geld spart, ist ihm nicht so wichtig – er will vor allem ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung setzen.

Weiterlesen…

Bis zum nächsten Geierabend!

Heute fällt er, der letzte Vorhang der 21. Session des Ruhrpott-Karneval. Seit der Premiere am 5. Januar verließen 16.000 bestens unterhaltene Zuschauer 36 ausverkaufte Vorstellungen, die den typischen Geierabend-Mix aus Comedy, Kabarett und Satire boten.

Weiterlesen…