Startseite

bodo auf der Frankfurter Buchmesse

Auf Betriebsausflug, Bildungsurlaub, Spendenfahrt: Wir waren auf der Buchmesse in Frankfurt. Verleger, Lektoren, Buchhändler, Autoren, hunderte Prominente, eine sechsstellige Zahl Besucher – und wir: Die Auszubildenden Sandra, Julia und Steffi, Buch- Chefin Suzanne und Bastian und Sandro aus der Redaktion.

Weiterlesen…

Der Realität der Zuwanderung begegnen

Seit einem Jahr beraten, begleiten und betreuen Monika Kasler und Johanna Smith Familien mit schulpflichtigen Kindern, die aus den EU-Ländern Rumänien und Bulgarien nach Dortmund kommen – in den jeweiligen Muttersprachen der Neuzuwanderer. Das Projekt „Schritt-Weise“ des Diakonischen Werks Dortmund ist damit allein auf weiter Flur. bodo sprach mit den Projektmitarbeiterinnen über bürokratische Hürden und den Mangel an Hilfsangeboten, über die Not der Zuwanderer und deren großen Einsatz, ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen.

Weiterlesen…

Ziehen Sie uns warm an!

Kapuzenpullover für Menschen auf der Straße Wer sich dazu entschließt, das Straßenmagazin zu verkaufen, hat sich für einen selbstbestimmten Weg aus Obdachlosigkeit und Armut entschieden. Doch der Verkauf des Straßenmagazins ist nicht immer einfach. Besonders im Winter, bei Regen und Schnee braucht es einiges an Durchhaltevermögen, um die bodo an den Leser oder die Leserin zu bringen. Mit Ihrer Spende ermöglichen sie die Anschaffung eines warmen Kapuzenpullovers für einen bodo-Verkäufer. Helfen Sie mit! So werden sie aussehen. Die erste Bestellung ist schon unterwegs.

Weiterlesen…

Erste digitale Straßenzeitung der Welt gestartet

Die britische Straßenzeitung The Big Issue in the North hat eine digitale Version ihres gedruckten Magazins herausgebracht. Die erste Ausgabe der Online-Zeitung wird ab Montag, den 29. Oktober, in Manchester verkauft und in den folgenden Wochen dann in ganz Nordengland auf den Markt kommen.

Weiterlesen…

Woody Guthrie - Konzert und Lesung am Schwanenwall

In diesem Jahr wäre der amerikanische Folksänger Woody Guthrie 100 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass veranstalten bodo e.V., SALZ e.V. und der Verein zur Förderung der interkulturellen Lesekultur und Medienkompetenz e.V., bekannt als Träger des „Taranta Babu“, am 2. November einen multimedialen Erinnerungsabend in bodos Buchladen.

Weiterlesen…

Schwanenwall leuchtet

Gut Ding will Weile haben. Inzwischen hatten wir schon einige Monate Zeit, uns in unseren neuen Räumen am Dortmunder Schwanenwall einzuleben. Und wir sind weiterhin glücklich mit dem schönen Buchladen, unseren Büros und dem Platz für Beratung und unsere Verkäufercafés.

Weiterlesen…

Motorräder und zwei große Schecks

„Biker für bodo“ fahren 5.000 Euro ein Am Anfang stand die Idee: „Wir organisieren eine geführte Motorrad-Tour mit anschließendem Grillen, die Teilnehmer spenden im Gegenzug mindestens 20 Euro pro Fahrer. So verbinden wir den Spaß mit der Hilfe für bodo und sorgen nebenbei dafür, euch und eure Arbeit bekannter zu machen. Denn bodo ist ja viel mehr als die Straßenzeitung.“ Betty Andrés resolut vorgetragener Plan stieß nicht nur bei uns sofort auf Begeisterung.

Weiterlesen…

Insgesamt 5.000 Euro dank „biken für bodo“

Am Sonntag, 16. September fand unter dem Namen „biken für bodo“ eine Charity-Motorradausfahrt zugunsten des gemeinnützigen bodo e.V. statt. Organisiert hatte die Ausfahrt ein Freundeskreis Motorrad fahrender Freunde um Initiatorin Betty André: „Die Idee war: Wir bieten eine geführte Tour mit anschließendem Grillen an, die Teilnehmer spenden im Gegenzug mindestens 20 Euro pro Fahrer. So verbinden wir den Spaß mit der Unterstützung für die wichtige und gute Arbeit von bodo“, so Betty André.

Weiterlesen…

Dalai-Lama-Interview lässt Verkaufszahlen weltweit steigen

bodo und die Straßenzeitungen: Erfolgreiche Kooperation In seiner August-Ausgabe druckte das Straßenmagazin bodo ein Interview mit dem Dalai Lama, geführt vom Internationalen Netzwerk der Straßenzeitungen (INSP). 72 Publikationen aus 27 Ländern brachten das Exklusiv-Interview und das zugehörige Foto-Shooting. Dank dieses Artikels waren Straßenzeitungen aus aller Welt ausverkauft.

Weiterlesen…

Arbeitslosenzahlen in EU auf Rekordniveau

Die Arbeitslosenzahlen in der EU sind diese Woche so hoch wie noch nie seit der Einführung der Gemeinschaftswährung, ein weiteres Zeichen für den Umstand, dass in der Union die Hoffnungen auf einen baldigen wirtschaftlichen Aufschwung und eine Rettung durch die Zentralbank schwinden.

Weiterlesen…