Startseite

Flüchtlinge, keine Flutwellen

In Dortmund war es im Oktober durch mangelnde Koordination zu einer Überbelegung der Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge gekommen, die lokalen Medien berichteten von „Flutwellen“. Gleichzeitig positionierten sich Innenpolitiker bundesweit gegen „Asylmissbrauch“.

Weiterlesen…

Ein Jahr „Pfand gehört daneben“

Die soziale Kampagne „Pfand gehört daneben“ feiert am 21.11.2012 ihr einjähriges Bestehen. Ziel des Projektes ist es, dazu anzuregen, Pfandflaschen, die normalerweise im Mülleimer landen, neben diesen zu stellen. Damit soll Flaschensammlern das Sammeln erleichtert werden. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von dem Berliner Matthias Gomille.

Weiterlesen…

„Die im Schatten sieht man nicht“

Im Oktober erschien der erste Schattenbericht der Nationalen Armutskonferenz (nak) als Sonderausgabe des Berliner Straßenmagazins „straßenfeger“. In dem 24seitigen Pendant zum 4. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung werden unter Überschriften wie „Arm trotz Arbeit“, „Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit“ oder „Armut macht krank“ Missstände benannt und konkrete Forderungen an die Bundesregierung gestellt.

Weiterlesen…

Netzwelt: ohnewohnung-wasnun.de

Soziales, Kultur, Politik – Jeden Monat stellt bodo ein Online-Projekt vor, das die Welt ein bisschen besser macht. Diesen Monat: www.ohnewohnung-wasnun.de Unkomplizierte Hilfe für Menschen in sozialen Notlagen. Dieses Ziel verfolgt Helmut Richard Brox, selbst obdachlos, mit seiner Webseite www.ohnewohnung-wasnun.de. Über 850 Adressen von Einrichtungen der Wohnungslosen- und Suchthilfe hat er dort bisher gesammelt und stellt sie, zusammen mit einer kurzen Zusammenfassung der angebotenen Hilfen, Menschen in Notlagen zur Verfügung. In diesem Jahr wurde er mit seiner Arbeit für den Deutschen Engagement Preis nominiert.

Weiterlesen…

bodo auf der Frankfurter Buchmesse

Auf Betriebsausflug, Bildungsurlaub, Spendenfahrt: Wir waren auf der Buchmesse in Frankfurt. Verleger, Lektoren, Buchhändler, Autoren, hunderte Prominente, eine sechsstellige Zahl Besucher – und wir: Die Auszubildenden Sandra, Julia und Steffi, Buch- Chefin Suzanne und Bastian und Sandro aus der Redaktion.

Weiterlesen…

Der Realität der Zuwanderung begegnen

Seit einem Jahr beraten, begleiten und betreuen Monika Kasler und Johanna Smith Familien mit schulpflichtigen Kindern, die aus den EU-Ländern Rumänien und Bulgarien nach Dortmund kommen – in den jeweiligen Muttersprachen der Neuzuwanderer. Das Projekt „Schritt-Weise“ des Diakonischen Werks Dortmund ist damit allein auf weiter Flur. bodo sprach mit den Projektmitarbeiterinnen über bürokratische Hürden und den Mangel an Hilfsangeboten, über die Not der Zuwanderer und deren großen Einsatz, ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen.

Weiterlesen…

Ziehen Sie uns warm an!

Kapuzenpullover für Menschen auf der Straße Wer sich dazu entschließt, das Straßenmagazin zu verkaufen, hat sich für einen selbstbestimmten Weg aus Obdachlosigkeit und Armut entschieden. Doch der Verkauf des Straßenmagazins ist nicht immer einfach. Besonders im Winter, bei Regen und Schnee braucht es einiges an Durchhaltevermögen, um die bodo an den Leser oder die Leserin zu bringen. Mit Ihrer Spende ermöglichen sie die Anschaffung eines warmen Kapuzenpullovers für einen bodo-Verkäufer. Helfen Sie mit! So werden sie aussehen. Die erste Bestellung ist schon unterwegs.

Weiterlesen…

Erste digitale Straßenzeitung der Welt gestartet

Die britische Straßenzeitung The Big Issue in the North hat eine digitale Version ihres gedruckten Magazins herausgebracht. Die erste Ausgabe der Online-Zeitung wird ab Montag, den 29. Oktober, in Manchester verkauft und in den folgenden Wochen dann in ganz Nordengland auf den Markt kommen.

Weiterlesen…

Woody Guthrie - Konzert und Lesung am Schwanenwall

In diesem Jahr wäre der amerikanische Folksänger Woody Guthrie 100 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass veranstalten bodo e.V., SALZ e.V. und der Verein zur Förderung der interkulturellen Lesekultur und Medienkompetenz e.V., bekannt als Träger des „Taranta Babu“, am 2. November einen multimedialen Erinnerungsabend in bodos Buchladen.

Weiterlesen…

Schwanenwall leuchtet

Gut Ding will Weile haben. Inzwischen hatten wir schon einige Monate Zeit, uns in unseren neuen Räumen am Dortmunder Schwanenwall einzuleben. Und wir sind weiterhin glücklich mit dem schönen Buchladen, unseren Büros und dem Platz für Beratung und unsere Verkäufercafés.

Weiterlesen…