Startseite

Erstberatung Faire Mobilität

Das im September 2011 ins Leben gerufene Projekt „Faire Mobilität – Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial, gerecht und aktiv“ des Deutschen Gewerkschaftbundes [DGB] richtet sich insbesondere an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die aus den mittel- und osteuropäischen Staaten der Europäischen Union, wie etwa Rumänien oder Ungarn, in die Bundesrepublik Deutschland kommen, um hier zu arbeiten.

Weiterlesen…

biken für bodo

Am Sonntag, den 14. Juli fand bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen die zweite Charity-Motorrad „biken für bodo“ statt. Mehr als 50 TeilnehmerInnen trafen sich am Vereinssitz von bodo und brachen am frühen Nachmittag in sechs Gruppen mit je einem Tourguide auf ins Oberbergische Land.

Weiterlesen…

Vom Nordmarkt zur Ruhr-Uni – Das Straßenmagazin im Juli

Am Freitag erscheint die Juli-Ausgabe des Straßenmagazins „bodo“. Titelgeschichte ist ein Porträt des Bochumer Kabarettisten Jochen Malmsheimer. Das Straßenmagazin lässt sich von den Studienbedingungen an der Bochumer Ruhr-Universität berichten und spricht mit dem Basler Historiker Patrick Kury, der die Geschichte von Stress und Burnout erforscht hat. Er erklärt, wie der Stress zum Menschen fand und warum wir heute so viel Freizeit haben wie noch nie – und dennoch mehr denn je unter Stress leiden.

Weiterlesen…

Rund um den Nordmarkt

Am 13. Juli führten Vilim Brezina von den Urbanisten e.V. und bodo-Redakteur Sebastian Sellhorst durch das Quartier Nordmarkt der Dortmunder Nordstadt. Über 50 TeilnehmerInnen nahmen an dem Rundgang mit der Überschrift „Zwei halbe Wahrheiten“ teil.

Weiterlesen…

Mahnmal in Dortmund

Ein Mahnmal erinnert in Dortmund an die Opfer des neonazistischen Terrors durch den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU). Die Gedenkstätte befindet sich am Hauptbahnhof, auf dem Vorplatz der Auslandsgesellschaft.

Weiterlesen…

1, 2, 3, mal ausgebildet

Der 10. Juli war für unsere Auszubildenden Sandra, Steffi und Julia – und natürlich für uns – ein Tag zum Feiern! Die mündlichen Prüfungen zum Abschluss verließen alle drei mit zum Teil herausragenden Noten und einem nie in Frage stehenden „bestanden“.

Weiterlesen…

Bücherwiegen

Nach dem schönen Erfolg im Juni wiederholt unser Buchladen am Schwanenwall die Aktion „Darf´s ein bisschen mehr sein“. An allen Samstagen im August gibt es Urlaubslektüre zu Kilopreisen!

Weiterlesen…

Museums-Abriss droht

Erst sollte das Baukunstarchiv NRW rein, nun verschwindet das ehemalige Museum am Ostwall wohl für Seniorenwohnungen. Der Rat der Stadt hat dem Verkauf zugestimmt.

Weiterlesen…

"Fehlsteuerungen"

Ein mehrere Monate unter Verschluss gehaltener Prüfbericht des Bundesrechnungshofes wirft der Bundesagentur für Arbeit vor, Langzeitarbeitslose weitgehend zu ignorieren.

Weiterlesen…

Zweiter Freitag: Kabarett-Benefiz mit Matthias Kutschmann als „Horst Schulze Entrum“

Auch in diesem Monat öffnet der Buchladen des bodo e.V. am Schwanenwall wieder seine Pforten für Live-Kultur – wie gewohnt am „Zweiten Freitag“, der diesmal auf den 12.7. fällt. Zu Gast ist der Kabarettist Matthias Kutschmann, der sein Alter Ego „Horst Schulze Entrum“ auf die Bühne schickt. Dieser hangelt sich sprachpannen- und anekdotenreich durch Schwänke aus seiner Bundesjugendspielzeit und verrät, warum seine Mutter noch bei ihm wohnt. Wahrhaft selbstironisch und westfälisch trocken dürfen wir Horst als Arbeitssuchenden, Kulturkritiker und Märchenerzähler begleiten, immer aber bleibt er ein wahrer Verlierer der Herzen.

Weiterlesen…