Startseite

bodo im November

„bodo“ trifft die Autorin und Filmemacherin Mo Asumang in Dortmund, geht mit Seilkletterern Bäume fällen in Witten, besucht die Drogenhilfe-Einrichtung Krisenhilfe e.V. im Bochumer Bermudadreieck, spricht mit dem Hauptdarsteller der Goosen-Verfilmung „Radio Heimat“, David Hugo Schmitz, und erlebt mit Truck Tracks die Stadt als Bühne.

Weiterlesen…

"Für ein solidarisches Zusammenleben"

Grußwort des Bundespräsidenten Joachim Gauck

"Straßenzeitungen erzählen Geschichten, die das Leben schreibt, auch solche von menschlicher Not, von Armut und Obdachlosigkeit, von Verzweiflung und Hilfebedürftigkeit – aber eben in der Regel nicht von Ausweglosigkeit", sagt Bundespräsident Joachim Gauck in seinem Grußwort für die Weihnachtsausgaben der deutschen Straßenzeitungen. Hier können Sie es in voller Länge lesen.

Weiterlesen…

Wintercafés sind gestartet

Helfen Sie helfen

Mit unserer Arbeit unterstützen wir die VerkäuferInnen des Straßenmagazins dabei, ihr Leben selbstbestimmter zu gestalten. In den Wintermonaten benötigen Menschen ohne festen Wohnsitz jedoch nicht nur Beratung und Unterstützung, sondern auch einen Ort zum Aufwärmen. Ab jetzt sind unsere Wintercafés in Bochum und Dortmund wieder geöffnet – und zwar für alle Menschen in Not.

Weiterlesen…

Wer stört

Im Oktober forderte die Dortmunder CDU im Rat, die Verwaltung möge klären, wie am Hauptbahnhof „Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit“ gewährleistet werden könnten, schließlich gebe es dort „Ansammlungen von Obdachlosen und Problemgruppen“. Kurz zuvor hatten die Ruhr Nachrichten nach Beschwerden des Cityrings u.a. von einer zunehmenden Zahl Bettler und von „wilden Campern“ (gemeint sind Obdachlose) vor Ladeneingängen auf dem Westenhellweg berichtet. Die Befunde zumindest stimmen. Das Problem als ein allein ordnungsrechtliches zu behandeln und auf Verdrängung und Vertreibung zu setzen, kann keine Lösung sein.

Weiterlesen…

Les.Art-Festival: Zsuzsa Bánk liest

Chamisso-Preisträgerin am 10. November bei bodo

Die „Heimat“ ist es, die das Les.Art-Festival in diesem Jahr beschäftigt. Im Rahmen der darin eingebetteten Chamisso-Tage an der Ruhr liest die mehrfach ausgezeichnete Autorin Zsuzsa Bánk am 10. November in unserem Buchladen in Dortmund.

Weiterlesen…

2. Freitag mit Ursula Maria Wartmann

Am 11. November im bodo-Buchladen

"Pension Vera" klingt wie ein nettes Heimatstück, ist aber ein Psychothriller um Begehren und Zurückweisung, Sexualität und Gewalt, Familienhöllen und Wahnsinn - und spielt in Dortmund. Geschrieben wurde er von Ursula Maria Wartmann, und sie ist am 11. November zu Gast beim 2. Freitag.

Weiterlesen…

Kunst zum halben Preis

November-Aktion in bodos Buchladen

Der November steht im bodo-Buchladen in Dortmund wieder einmal ganz im Zeichen der Kunst: Alle Bücher aus dem Themenfeld Kunst bekommen Sie den ganzen Monat lang zum halben Preis. Hochwertige Bildbände, seltene Ausstellungskataloge, Kunst- und Fotobücher zur Antike und zur Gegenwart füllen unsere Regale, sicher ist das eine oder andere Schnäppchen und Liebhaberstück dabei.

Weiterlesen…

Für uns versteigert

Für unsere Arbeit sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Immer wieder werden wir bei Geburtstagen oder Betriebsfesten mit Spenden bedacht – so auch im September im Werk von Novoferm in Dortmund: Dort gab es beim Familiengrillfest für MitarbeiterInnen eine Versteigerung für den guten Zweck – und den Erlös von 740 Euro haben Michael Rehberg, Betriebsratsvorsitzender, und Werkssekretärin Sabine Protzer, jetzt an bodo-Geschäftsführerin Tanja Walter übergeben.

Weiterlesen…

bodo unterwegs

Im November sind wir in Bochum und Dortmund wieder mit unseren Info- und Bücherständen unterwegs - kommen Sie uns doch mal besuchen.

Weiterlesen…

Forum bezahlbares Wohnen für alle am 17. November

Wohnraum, besonders im preisgünstigen Sektor, ist knapp geworden in Dortmund. Viele Menschen mit wenig Geld haben zunehmend Probleme, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Unter dem besonderen Fokus der Wohnraumversorgung von Geflüchteten lädt die Integrationsagentur des Planerladen e.V. am 17. November zur Diskussionsveranstaltung „Dortmund all inclusive – Forum bezahlbares Wohnen für alle“. Neben anderen Experten werden auch wir über Notwendigkeiten und Lösungsansätze diskutieren.

Weiterlesen…