Startseite

Helfen Sie helfen!

Durch eigenes Tun und unsere Begleitung, mit neuem Selbstwertgefühl und Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit in ein geordneteres Leben zu starten, darum geht es bei bodo. Diese Arbeit braucht Ihre Unterstützung: Helfen Sie helfen!

Weiterlesen…

„aus Sicht“ : Kunst bei bodo

Die dreidimensionale Installation der Fotografin Christiane Schmidt ist vom 28. Januar bis 10. Februar in unserem Buchladen am Dortmunder Schwanenwall ausgestellt.

Weiterlesen…

bodo – Hilfe zur Selbsthilfe

Unter diesem Leitspruch ermöglichen wir mit diesem Straßenmagazin Menschen in Armut und Wohnungslosigkeit einen selbstbestimmten Zuverdienst.

Weiterlesen…

Gute Bücher, guter Zweck

In unserem gemeinnützigen Buchladen am Dortmunder Schwanenwall 36 – 38 schaffen wir Arbeitsplätze mit der Annahme, Sortierung, Bewertung und dem Verkauf gespendeter Bücher.

Weiterlesen…

Gast-Haus statt Bank

Wir sind beinahe gleich alt: Seit 1995 helfen unsere KollegInnen von der ökumenischen Wohnungsloseninitiative Gast-Haus an der Rheinischen Straße in Dortmund. Nun gibt es zweifachen Grund zu gratulieren:

Weiterlesen…

Erfinden – Fürchten – Verachten

Wie kann es sein, dass wir über die größte Minderheit in Europa fast nichts wissen, aber alles zu wissen glauben? Wieso werden rassistische Vorurteile allgemein verdammt, nur in Bezug auf sie nicht? Wie passt die jahrhundertealte Faszination für „Zigeuner“-Kitsch und -Folkore zur Verachtung für Sinti und Roma? Ein Gespräch mit Klaus-Michael Bogdal, Literaturwissenschaftler und Autor des Buches „Europa erfindet die Zigeuner“.

Weiterlesen…

Provokation und Selbstironie

„Seine Muskeln sind fester als sein Wohnsitz“ – mit „Superpenner“, einem Comic-Heft als Beigabe zur Januarausgabe der Berliner Straßenzeitung haben unsere Freunde vom „strassenfeger“ ein Medienecho hervorgerufen wie selten eine Straßenzeitung zuvor.

Weiterlesen…

Netzwelt: invisiblepeople.tv

Soziales, Kultur, Politik – Jeden Monat stellt bodo ein Online-Projekt vor, dass die Welt ein bisschen besser macht: www.invisiblepeople.tv

Weiterlesen…

Einbruch bei bodo

Einen Schreck in den Morgenstunden erlebten die Mitarbeiter des „bodo e.V.“ am Donnerstag in Bochum. In der Nacht oder am Vorabend hatten Einbrecher die Türen der Wohnungslosen-Einrichtung in der Stühmeyerstraße 33 aufgebrochen und waren mit Elektronik, Hausrat und Spendengeld entkommen.

Weiterlesen…

„bodo“ – Das Straßenmagazin im Februar

Von wirklichen Roma und erfundenen „Zigeunern“, besonderen Kindern, Obdachlosigkeit à la Hollywood, kulinarischen Kleiderschränken, Feuermachern, sprechenden Kaugummis, Möglichkeitsräumen in der Dortmunder Nordstadt, „Superpennern“ und Unsichtbaren. „bodo“-Titelthema ist der Tatortschauspieler und Gefängnisarzt Joe Bausch.

Weiterlesen…