Startseite

Mit bodo um die Welt

Wenn am Ende des Monats die Ferien beginnen, erscheint unsere Sommer-bodo – so wie in jedem Monat, aber ganz anders. Passend zum Reisemonat erzählen wir Skurriles, Spannendes, Nachdenkliches, Mutmachendes von überall dort, wo es sonst noch Straßenzeitungen gibt: Im Juli geht es auf 48 Seiten um die Welt.

Weiterlesen…

Taler, Taler…

…bist gewandert, von den Kunden der Dortmunder Ausbüttel-Apotheken zu unserem Straßenmagazin. Bei der Aktion sind 1.600 Euro zusammengekommen, die Apotheker Ulrich Ausbüttel bodo überreicht hat. Vielen Dank!

Weiterlesen…

Starke Arme gesucht?

Stehen bei Ihnen Haushaltsauflösungen, Umzugshilfen oder Transporte an? Mit zwei Transportern und einem bis zu zehnköpfigen Team bieten wir Ihnen montags bis freitags kostengünstige und kompetente Hilfe an.

Weiterlesen…

„bodo“ im Mai

Tatort Bühne, auf der Pirsch, Flucht im Zug

Soziales, Kultur, Geschichten von hier: Im Mai porträtiert das Straßenmagazin „bodo“ die Schauspielerin Mechthild Großmann. Das langjährige Mitglied der Pina-Bausch-Compagnie, bekannt auch als Münsteraner Tatort-Staatsanwältin, steht zurzeit in Bochum in „Der Besuch der alten Dame“ auf der Bühne.

Weiterlesen…

„2. Freitag“: Thomas Hecking - Musikkabarett mit obskurem Orchester

12. Juni um 19:30, Schwanenwall 36 - 38, Eintritt frei

Das Multitalent Thomas Hecking studierte Kunst und Elektrotechnik und arbeitet heute als Kunsterzieher. Der Irish-Folk-Musiker und Tüftler ist bei bodo mit einer außergewöhnlichen Truppe zu Gast: Seine skurrilen Konstrukte aus Instrumenten und Puppen leben von maximal 12 Volt.

Weiterlesen…

Blackbox NSU

Schauspiel Dortmund, 21. Mai, 20 Uhr, Eintritt frei

Gemeinsam mit dem Journalisten-Blog Ruhrbarone und dem Recherchebüro „CORRECT!V“ lädt bodo am 21. Mai um 20 Uhr ins Institut des Schauspiels Dortmund. In der Reihe „Blackbox“, in der wir bisher zwei Veranstaltungen mit Geflüchteten zu den Themen Flucht und Abschiebung organisiert haben, geht es diesmal um die Rechtsterroristen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) und um den Prozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Unterstützer.

Weiterlesen…

Peter Großmann: „Fortuna Girls“ Lesung

8. Mai | 19.30 Uhr | Schwanenwall 36 - 38 | ab 10 J.

Ein Mann, ein Wort. Vor genau einem Jahr kündigte Peter Großmann, Sportreporter, ARD-Moderator und bislang Sachbuchautor, in unserer Aprilausgabe für das Frühjahr 2015 die Erscheinung einer fiktionalen Jugendbuchreihe an. Et voilà – die Ankündigung toppt er noch, mit gleich zwei Bänden um Felicitas und ihre Mädchenfußballmannschaft, die jetzt im Mai zeitgleich erscheinen. Und dabei wollte er eigentlich gar kein Fußballbuch schreiben.

Weiterlesen…

INSPiration

Treffen der deutschsprachigen Straßenzeitungen

Von Kiel bis Basel, von Köln bis Jena: Im April trafen sich RedakteurInnen der deutschsprachigen Straßenzeitungen zu einer Konferenz in Nürnberg, um voneinander zu lernen, die Zusammenarbeit weiter zu stärken und, ja: immer bessere Magazine zu machen.

Weiterlesen…

„Generation Erdogan“

4. Mai 2015, 19 Uhr, Dortmund, Steinstr. 48

Der Gezi-Park wurde zum weltweiten Symbol des Aufstandes: Im Frühjahr 2013 protestierten Türkinnen und Türken und forderten mehr Demokratie und den Rücktritt Erdogans. Trotzdem wählten 52 Prozent Erdogan zum Staatspräsidenten. Warum?

Weiterlesen…

Unsere Verkäufer

Zu uns kommt, wer obdachlos ist oder war oder in ungesicherten Wohnverhältnissen lebt. Unsere VerkäuferInnen sind von Armut betroffen und suchen aus eigenem Antrieb einen Weg aus der Krise. Wir begleiten sie dabei, beraten und vermitteln Hilfen.

Weiterlesen…