Startseite

Djelem Djelem

„Habt den Mut, euch selbst zu organisieren, Projekte auszurufen, Aufmerksamkeit zu erregen. Lebt stolz die Kultur, die ihr mitbringt!“ Wie viel sich in Dortmund in den letzten Jahren entwickelt hat, zeigen die Worte von Stadtdirektor Jörg Stüdemann, gerichtet an die Dortmunder Roma bei der Eröffnung des 2. Roma-Kulturfestivals „Djelem Djelem“ im September.

Weiterlesen…

Im Namen der Sicherheit

Spaniens junge Demokratie kriselt

Nicht wenige Spanier fühlen sich in den letzten Monaten schmerzlichst in die Zeiten der Franco-Diktatur zurückversetzt. Denn was als Gesetz zum Schutz der Bürgersicherheit verabschiedet wurde, schränkt massiv die Meinungs- und Demonstrationsfreiheit ein. Von Mariana Bittermann

Weiterlesen…

Gegen das Vergessen

Gedenken an die homosexuellen Opfers des NS-Terrors in Dortmund

Ein Stein liegt auf jedem Stuhl in dem kleinen Raum in der Steinwache, der sich langsam mit Gästen füllt. Auf jedem Stein steht ein Name. Auch vorne an die Wand werden Namen projiziert. Eine lange Liste, die langsam durchläuft. Es sind die Opfer des Paragraphen 175, die in der NS-Zeit aufgrund ihrer (vermuteten) Homosexualität in die Steinwache gebracht wurden. Von Mariana Bittermann

Weiterlesen…

caféplus | Dortmund

Geheimtipp in der Innenstadt

Wer das Café betritt, fühlt sich auf Anhieb wohl. Das mag an der herzlichen Art liegen, mit der Thomas Josch und Corinna Kleinmann dort ihre Gäste begrüßen.

Weiterlesen…

Schreiben über Roma

Das Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) hat in einer Studie die lokale Medienberichterstattung über die Migration aus Südosteuropa am Beispiel Duisburgs analysiert.

Weiterlesen…

Homeless Worldcup

Vom 12. bis zum 19. September findet in Amsterdam die Fußballweltmeisterschaft der Wohnungslosen statt. bodo begleitet das Turnier und berichtet in einer Fotoreportage in der Oktober-Ausgabe des Straßenmagazins.

Weiterlesen…

150 Jahre Nordstadt

Sonntag, 20. September, 16 Uhr, Suppenküche Kana

bodo-Redakionsleiter Bastian Pütter spricht am 20. September in der Suppenküche Kana am Dortmunder Nordmarkt über die Zuwanderungsgeschichte der Nordstadt. Kein klassischer stadtgeschichtlicher Vortrag, sondern eine historische Einordnung aktueller Debatten.

Weiterlesen…

Krimi am Freitag

Fr., 11.9. um 19.30 Uhr, bodo Buchladen, Schwanenwall 36 – 38, Dortmund

Es geht um dubiose Immobiliengeschäfte am Phoenix-See, Betrug in der Stadtverwaltung und jemanden, der über Leichen geht: Thomas Schweres liest am 11.9. in unserer Benefiz-Kulturreihe „2.Freitag“ aus seinem aktuellen Krimi „Die Abräumer“.

Weiterlesen…

Wir brauchen Sie!

Es ist für uns schön zu sehen, dass sich immer mehr Menschen für unsere Arbeit interessieren, offen sind für die Hintergründe und sich auch gerne einbringen: durch Kooperationen, Projekte und – Spenden.

Weiterlesen…

Straßenkinder-Konferenz

Die 1. Konferenz im letzten Jahr hat ihnen politisches Gehör verschafft. An diesen Erfolg möchte die Ständige Vertretung der Straßenkinder in Deutschland – ca. 40 junge Menschen im Alter von 16 – 29 Jahren – mit der 2. Konferenz der Straßenkinder am 25. und 26. September anknüpfen.

Weiterlesen…