Startseite

Prinzip Hoffnung

Mi. 21.10., 19.30 Uhr, Literaturhaus Dortmund

Perspektivwechsel bei Drei plus x, der bodo- Lesebühne im literaturhaus.dortmund. Wo sonst drei Redaktionsmitglieder lesen und diskutieren, erzählen am 21. Oktober bodo-Verkäufer ihre Geschichten – in einer Ausstellung. Ergebnis des beeindruckenden Projektes „Prinzip Hoffnung“.

Weiterlesen…

Kino der Generationen

26. Oktober bis zum 1. November

Wunderschöne Bilder, humorvolle Geschichten und spannende Einblicke in generationsübergreifendes Miteinander: Vom 26. Oktober bis zum 1. November findet in der Dortmunder Schauburg das 2. Internationale Filmfestival „Storyboard – Kino der Generationen“ statt – Austausch erwünscht.

Weiterlesen…

bodo unterstützen

Wer hat schon etwas zu verschenken? Wir wissen, dass unsere Arbeit für Menschen in Not Geld kostet. Unser Ziel ist, dass wir möglichst wenig davon von Ihnen brauchen. Unser Konzept ist, unabhängig – auch von öffentlichen Mitteln – da zu helfen, wo es uns nötig erscheint und dabei einen möglichst großen Teil der Kosten durch eigene Einnahmen zu decken.

Weiterlesen…

Diakonie Bochum: Unterkünfte für Wohnungslose werden knapp

Die Innere Mission Bochum warnt, geeignete Unterkünfte für obdachlose oder von Obdachlosigkeit bedrohte Menschen werden selten in Bochum: „Die Wohnungsknappheit wirkt sich auch auf Wohnungslosenhilfe aus.“

Weiterlesen…

Der Winter naht

Neue Kleidung ist für die meisten unserer Verkäuferinnen und Verkäufer oft nicht bezahlbar. Daher können sie sich aus unseren Kleiderkammern das Nötigste für sich und ihre Familien holen. Auch Schlafsäcke gehen uns immer wieder aus. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe.

Weiterlesen…

Stadtgymnasium bei bodo

Regelmäßig laden wir Gruppen in unsere Dortmunder und Bochumer Räume, um – z.T. gemeinsam mit Verkäufern des Straßenmagazins – vom Leben auf der Straße und von unserer Arbeit zu erzählen. Besonders freuen wir uns, wenn uns interessierte Schulklassen besuchen und dabei auch noch tolle Texte über bodo entstehen.

Weiterlesen…

Falsche Freunde

Im letzten Heft freuten wir uns über das beeindruckende Ausmaß der Willkommenskultur in unseren Städten. Und wir verliehen unserer Hoffnung Ausdruck, dass dabei die Ärmsten von hier nicht vergessen werden, nicht gegen eine neue Gruppe ausgespielt werden: „Uns ist egal, woher jemand kommt, der der Hilfe bedarf. Das Recht auf Wohnen, auf Teilhabe, auf ein schönes Leben ist unteilbar.“

Weiterlesen…

2. Freitag: „Levit“

Fr., 9.10., 19.30 Uhr, bodo Buchladen

Zu einem ganz besonderen akustischen Ausflug in Pop- und Groove-Gefilde – ohne Netz und doppelten Boden – lädt das Trio „Levit“ am 9. Oktober in unserer Benefiz- Kulturreihe „2. Freitag“ ein, mit Songs, „aufs Maximale reduziert“.

Weiterlesen…

In eigener Sache

Immer noch ungläubig stehen wir vor dem Ausmaß der spontanen Hilfe für Geflüchtete in unseren Städten. Während sich in den letzten Monaten überall im Ruhrgebiet nachbarschaftliche Hilfenetzwerke um Flüchtlingseinrichtungen zusammenfanden und inzwischen Tausende Menschen von der Sachspendenverwertung bis zu Sprach- und Freizeitangeboten aktiv sind, zeigte die Zuspitzung der Flüchtlingssituation mit den aus Ungarn kommenden „Trains of Hope“ eine völlig neue Dimension.

Weiterlesen…

Auf der Buchmesse

Mitte Oktober heißt es für die Mitarbeiter- Innen in unserem Buchprojekt wieder: Auf zur Buchmesse nach Frankfurt! Gründe dafür gibt es einige.

Weiterlesen…