Startseite

Perspektivwechsel

bodos Soziale Stadtführungen

An jedem 2. Samstag in Dortmund und an jedem 3. Samstag in Bochum laden wir ein zu einem Perspektivwechsel. Verkäufer des Straßenmagazins zeigen bei unserer sozialen Stadtführung die Stadt aus ihrer Sicht. Mehr als 1.000 Bochumer und Dortmunder BürgerInnen haben bislang auf diese Weise ihre Stadt von einer neuen Seite kennengelernt.

Weiterlesen…

bodo sagt Danke

„Das erste Mal war richtig schmutzig“ – das ist die Bilanz des ersten Reiseenduro-Festivals, das Motorradfahrer an einem regnerischen Augustwochenende in Vosswinkel im Sauerland auf die Beine gestellt hatten. Das Besondere dabei: Das Festival – zwei Tage Fahrt durch den Offroad-Parcours, Musik und Programm – diente einem guten Zweck, denn der Erlös kommt sozialen Einrichtungen und Projekten zu Gute.

Weiterlesen…

Mit Ihrer Hilfe

Unser Konzept mag ungewöhnlich erscheinen: Unabhängig von öffentlichen Mitteln wollen wir da helfen, wo es uns nötig erscheint, und einen möglichst großen Teil unserer Einnahmen mit unseren Projekten selbst erwirtschaften. Unsere Arbeit für Menschen in Not kostet trotzdem Geld. Doch ist es unser Ziel, dafür zu sorgen, dass wir möglichst wenig davon von Ihnen brauchen.

Weiterlesen…

Bücher schaffen Stellen

Unser Buchprojekt folgt einer einfachen Idee: Mit der Annahme, Sortierung, Bewertung und dem Verkauf Ihrer nicht mehr gebrauchten Büchern schaffen wir Arbeitsplätze, qualifizieren für den ersten Arbeitsmarkt und bilden aus. Unser Ziel ist es, für jedes von Ihnen gespendete Buch den richtigen Weg zu einem neuen Besitzer zu finden – ob bei japanischen Buchliebhabern, bei Stammkunden aus der Nachbarschaft unseres Buchladens oder für „schwer vermittelbare“ Exemplare auch beim Upcycling als Möbelstück oder Dekoration in einer Theaterkulisse.

Weiterlesen…

Am Samstag erscheint „bodo schwatzgelb“

Sonderausgabe des Straßenmagazins zum Saisonstart

„schwatzgelb.de“, Deutschlands größtes Fußball-Fanblog, und das soziale Straßenmagazin „bodo“ machen gemeinsame Sache: Wenn am kommenden Samstag der BVB in die neue Bundesligasaison startet, ist die „bodo schwatzgelb“ im Stadion, ein gemeinsam erstelltes Printmagazin, das von Menschen in Wohnungslosigkeit und Armut verkauft wird.

Weiterlesen…

Die doppelte bodo

Ende August erscheinen zum ersten Mal in der mehr als zwanzigjährigen Geschichte von bodo zwei Straßenmagazine gleichzeitig: Zusätzlich zu unserem gewohnt fußballfreien Septemberheft werden alle VerkäuferInnen, die mögen, die „bodo schwatzgelb“ im Angebot haben.

Weiterlesen…

Weltmeisterschaft

Ruedi Kälin ist als Verkäufer des Straßenmagazins „Surprise“ eine Züricher Berühmtheit. Nun war er das erste Mal seit 16 Jahren im Ausland – und das gleich als Schweizer Nationalspieler. Bei der Weltmeisterschaft der Wohnungslosen in Glasgow traten Teams aus 52 Ländern gegeneinander an.

Weiterlesen…

Verkäuferkarrieren

Straßenmagazine verändern das Leben ihrer VerkäuferInnen. Sie helfen, von der Straße wieder in ein geordneteres Leben zu finden. Oft ist es die eigene Wohnung, die überwundene Sucht- oder psychische Erkrankung, die ein gutes Leben bedeuten.

Weiterlesen…

Die Sommer-bodo

Ruhrpott-Alpakas, Straßenkids als Imker, Rio im Schatten der Spiele

In der August-Ausgabe des Straßenmagazins geht es um eher ungewöhnliche Landwirtschaft, die queere Szene in Brasilien, Wolfgang Welt, das Roma-Festival Djelem Djelem, Strategien gegen Wohnraummangel und den Homeless World Cup. Im Interview: Sebastian 23, Ludger Pistor, Yanis Varoufakis.

Weiterlesen…

bodo schwatzgelb

Die doppelte bodo: Ende August erscheinen zum ersten Mal in der mehr als zwanzigjährigen Geschichte von bodo zwei Straßenmagazine gleichzeitig: Zusätzlich zu unserem gewohnt fußballfreien Septemberheft werden alle VerkäuferInnen, die mögen, die „bodo schwatzgelb“ im Angebot haben.

Weiterlesen…