Startseite

bodo im November

Soziales, Kultur, Geschichten von hier: Das Straßenmagazin im November trifft Entertainer und Intendanten, besucht Problemviertel und Traditionsbetriebe, erzählt vom Wohnen und Nicht-Wohnen. Ab heute ist die neue Ausgabe erhältlich.

Weiterlesen…

860.000 Wohnungslose: Dramatisches Ausmaß

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) hat heute ihre aktuellen Schätzungen zur Zahl der Wohnungslosen in Deutschland veröffentlicht. 860.000 Menschen haben demnach keine Wohnung, im kommenden Jahr könnten es mehr als eine Million sein. 52.000 leben komplett ohne Obdach auf der Straße. Die Wohnungsloseninitiative bodo e.V. sieht die Entwicklung mit Sorge.

Weiterlesen…

Unser Angebot

Mit dem Beginn der kalten Jahreszeit sind wir wieder verstärkt unterwegs, um Wohnungslose an ihren Aufenthaltsorten und bodo-VerkäuferInnen an ihren Verkaufsplätzen zu besuchen. Mit heißen Getränken und herzlichen Einladungen in unsere Anlaufstellen.

Weiterlesen…

Schlafsäcke gesucht

Die Dortmunder Wohnungslosenhilfe-Einrichtungen Gast-Haus e.V., Kana Suppenküche e.V. und bodo e.V. rufen gemeinsam zu Spenden auf: Besonders Schlafsäcke und Isomatten werden benötigt.

Weiterlesen…

Die neue bodo

Im Dezember gibt's ein neues Gewand

Im Dezember erscheint das Straßenmagazin in neuem Gewand. Mit unseren VerkäuferInnen schauen wir es uns schonmal an - und sind auch auf Ihre Reaktionen, liebe LeserInnen, gespannt.

Weiterlesen…

"Obdachlos" in Bochum

Filmgespräch am 16. November

„Obdachlos“ heißt die Dokumentation des jungen Filmemachers Hüdaverdi Güngör. Am Donnerstag, dem 16. November, um 19.30 Uhr zeigen wir den Film in unserer Bochumer Anlaufstelle und diskutieren

Weiterlesen…

Kunst für die Hälfte

Der November steht im bodo-Buchladen in Dortmund wieder einmal ganz im Zeichen der Kunst: Alle Bücher aus dem Themenfeld Kunst bekommen Sie den ganzen Monat lang zum halben Preis.

Weiterlesen…

Soziale Stadtführungen

Wer bodo verkauft, hat häufig eine lange Zeit ohne eigene Wohnung hinter sich. Gerade im Winter ist die Tatsache, draußen zu leben, besonders hart, oft lebensbedrohlich. Der Winter sorgt aber auch für eine erhöhte Aufmerksamkeit für das Thema Obdachlosigkeit. Mit unseren sozialen Stadtführungen wollen wir zeigen, was es bedeutet, keine eigene Wohnung zu haben.

Weiterlesen…

Ein Jahr Schwanenstraße

„Eine offene Tür für Menschen in Not“ hieß vor einem Jahr unsere Spendenaktion. Da hatten wir gerade unsere zweite Anlaufstelle an der Dortmunder Schwanenstraße eröffnet.

Weiterlesen…

Ein halbes Jahr Stü?

bodo bekommt in Bochum eine neue Adresse. Bisher sind wir, gemeinsam mit Suppenküche und Tagesaufenthalt, in der alten BO-Fabrik an der Stühmeyerstraße, 2018 werden wir wohl umziehen.

Weiterlesen…